Forum der 
GALGORETTUNG FRÄNKISCHES SEENLAND E. V.

Abkühlung an heißen Sommertagen

  • Triololu
  • Triololus Avatar Autor
Mehr
1 Monat 3 Wochen her - 1 Monat 3 Wochen her #246 von Triololu
Startbeitrag
Die Hitze bleibt erstmal die nächste Zeit, wenn man der Wettervorhersage Glauben schenken mag. Keine schöne Zeit für Hunde, besonders wenn sie schon älter und/oder gesundheitlich nicht ganz so fit sind.

Ich habe schon verschiedene Matten zum Kühlen ausprobiert. Da gibt es zum einen die Matten, die ein Granulat enthalten ( smile.amazon.de/dp/B008ZDCQFG?ref_=cm_sw...4D14MGZCHTBRYBPMK720 ), das sich mit Wasser vollsaugen muss (ca. 20 min in Wasser legen). Die Matte wird dann ein paar Zentimeter hoch. Sie ist vollgesaugt allerdings auch sehr schwer, was die Anwendung eigentlich nur daheim möglich macht. Die Decke muss dann auch immer mal gewendet werden, damit sich kein Schimmel an der Unterseite bildet.
Ein großer Nachteil dieser Decken ist das Trocknen - es dauert recht lang. Entweder hängt man sie auf oder man wendet sich in regelmäßigen Abständen, um Schimmelbildung zu verhindern.

Dann gibt es die Matten, die innen eine Art Gel haben (z. B. diese hier: smile.amazon.de/dp/B07118H64D?ref_=cm_sw...15142F4QBF0GXE17DN7V ). Der kühlende Effekt tritt ein, wenn man etwas Druck auf die Matte ausübt, also wenn sich der Hund dann darauf legt. Sie sind ziemlich leicht, sind überall einfach anzuwenden. Nachteil war, dass sie nur einen Sommer gehalten waren. Im nächsten Jahr war die Gelmatte ausgetrocknet (vielleicht war sie aber auch zu warm gelagerLt, keine Ahnung was die Ursache genau war).

Die Kühlmatten mochten meine Hunde eigentlich grundsätzlich nicht so richtig.

Wesenlich angenehmer finden sie die Kühlhandtücher (z. B. dieses hier: smile.amazon.de/dp/B07ZNF2BTL?psc=1&ref_...VDZRPPW4Y46SJJCDZ11K ). Dabei können die Hunde auf ihrem gewohnten Untergrund liegen ((Plüsch-)Decke, Fell) und werden von oben gekühlt. Der Effekt verblüffend. Ich war sehr skeptisch anfangs mit diesen Handtüchern. Aber wenn man einen stark hechelnden Hund damit abdeckt, dauert es nur ein paar Minuten und die Atmung wird ruhiger. Der Hund kann dann völlig entspannt wieder schlafen. Ein richtige Wohltat für den hitzegeplagten Hund.
Dabei fühlt sich das Handtuch aus Microfaser gar nicht nass an, nicht zu vergleichen mit einem normalen feuchten Handtuch.
Die Wirkung beschränkt sich nicht nur auf Galgos mit wenig Fell. Auch Hunde mit dichten Unterfell können sich mit dem Handtuch herunterkühlen.
Das Handtuch muss man vollständig mit Wasser tränken, auswringen (bis es nicht mehr tropft) und dann ein paar Mal ausschütteln. Es  ist dann wirklich superleicht und es hat noch keinen Hund gestört, wenn ihn damit zugedeckt habe (Hals, Brustkorb, Beine, nicht die Nieren). Sollte es dem Hund doch zu kühl werden, braucht er nur aufzustehen.
Die Handtücher kann man gut mitnehmen. Wenn sie nicht mehr richtig kühlen, aber noch feucht sind, kann man sie einfach noch mal kräftig schütteln. Danach kühlen sie wieder.
 

Was macht ihr, damit eure Hunde besser durch die heiße Jahreszeit kommen? Welche Erfahrung habt ihr mit den Kühlmatten und -handtüchern etc. gemacht?


Viele Grüße

Triololu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum