Forum der 
GALGORETTUNG FRÄNKISCHES SEENLAND E. V.

Bretagne - im TyBuzuc

  • Galginetta
  • Galginettas Avatar
Mehr
3 Monate 3 Wochen her #135 von Galginetta
Antwort
ahhh la magnifique super belle Breizh (= Bretagne auf Bretonisch)! ich (CH) habe ein kleines Haus hier...

Infos en bref: die zig zig zig tollen Sand(!)strände (je nach Ebbe und Flut riesig = Galgo-Traum) sind hier für Hunde "eigentlich" von Mitte Juni bis Mitte Sept. verboten... sieht man hier aber generell (zumindest vor covid-19...) nicht so eng! les Bretons sont cool! leben und leben lassen, ist die Devise!

dieses wunderschöne Fleckchen Erde mit noch stark spürbarem und gelebtem keltischen Erbe ist in der Tat atemberaubend! und zum Übernachten gibt es viele Möglichkeiten, u.a. beneidenswert top am Meer gelegene Camping-Plätze (für Camping-Fans) aber auch Hotels etc.! gerne gebe ich Tipps generell, sofern ich kann, an Interessierte! 

Kenavo & degemer mat en Bretagne!

ps: ich wollte eigentlich etwas ganz anderes kommentieren, lol... aber mein erster Blick fiel auf den Bretagne(!!)-Beitrag;)! wie konnte ich da widerstehen...?

Dateianhang:
Folgende Benutzer bedankten sich: Triololu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • Barbara Heene
  • Barbara Heenes Avatar Autor
Mehr
3 Monate 4 Wochen her - 3 Monate 4 Wochen her #114 von Barbara Heene
Startbeitrag
Wir waren 2019 14 Tage in der Bretagne, die wir kennen und lieben, deshalb war das nicht ganz der Sprung ins kalte Wasser, auch wenn es der erste Urlaub war; mit 2 Hunden und dann noch im Ausland. Eine Woche waren wir im Ty Buzuc. Das Haus mit dem großen Garten liegt in der Nähe von Lezardrieux, einer Gegend, die touristisch gesehen nicht überlaufen ist und doch nicht vom Schuss.
Das Haus selbst liegt mitten im Grünen, ohne direkte Nachbarn und abseits des Ortes. Neben der schmalen Straße gibt es keine Grünstreifen zum Spazieren gehen, was nicht ungefährlich ist, denn wer hier entlang fährt, erwartet keine Spaziergänger. Der große Garten macht aber lange Spaziergänge zu bestimmten Zeiten nicht zwingend notwendig, sodass die Hunde abwarten konnten, bis wir an's Meer fuhren.
Die Vermieterinen sind sehr nett und vermieten NUR an Mieter mit Tieren. Dabei ist egal ob es Kaninchen sind, Hühner, Katzen, Hunde ...
Das Haus ist sehr alt, war die frühere Seilerei, ganz typisch bretonisch, ohne Keller und wurde mit Fingerspitzengefühl saniert. Es ist sehr rustikal. Wir haben es genossen mit dem großen Kamin zu heizen, obwohl wir dann alle entsprechend rochen :D. Es gibt nur eine Couch und einen Sessel, aber einen sehr großen Tisch und Stühle :D zum Zusammen sitzen. Wir hatten aber jede Menge Decken und Kram dabei um Hundebettchen bauen zu können.
Wir können das Ty Buzuc ohne Einschränkungen für 2-4 Personen mit Hund(en) empfehlen.

Auch in der Bretagne gibt es Regelungen für das Betreten von Stränden und Küstenabschnitten mit Hunden. Zum Teil beziehen sie sich aber nur auf die Hauptsaison (französische Sommerferien). Wir haben beobachtet, dass sich die Franzosen selbst nicht alle an die Vorschriften halten und Hunde selbst dort frei laufen lassen, wo Hunde total verboten sind. Wir haben das nicht (nach-)gemacht. Man sollte sich jedenfalls schon in der Planung eingehend informieren.

Zecken - sind so nahe am Meer eine Neuheit in der Bretagne, haben wir uns sagen lassen. Es war kein Problem, in der Apotheke ein Mittel zum Auftropfen zu bekommen.

Barf - wir teilbarfen und haben uns vor Allem Pansen in der Kühlbox mitgenommen, weil wir von vorne herein wussten, dass es keine entsprechenden Angebote geben würde. Unser Frischfleisch haben wir uns dann im Supermarkt geholt. Das Fleisch war allgemein günstiger als bei uns in der Pfalz, egal ob Wild oder Rind ... Wir haben einfach dann das Billigste genommen: Suppenrind mit viel Fett :D.

https://www.lichtensteiger-bretagne.ch/deutsch/ty-buzuc/

Bilder kommen noch 
Folgende Benutzer bedankten sich: Triololu, Daniela Braunschmid

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Powered by Kunena Forum